Hilft die Magenverkleinerung übergewichtigen Diabetikern?

Kommentare deaktiviert für Hilft die Magenverkleinerung übergewichtigen Diabetikern?

Innerhalb der vergangenen 15 Jahre hat sich in vielen Studien gezeigt, dass die „Adipositas-Chirurgie“ (Stichwort Magenverkleinerung) schwer übergewichtigen Diabetikern helfen kann.

Und zwar besser als man das jemals für möglich gehalten hätte. Dies sei, so manche Fachleute, seit der Entdeckung des Insulins wohl der größte Fortschritt in der Behandlung der Zuckerkrankheit. Denn die Eingriffe reduzieren nicht nur nachhaltig das Gewicht, sie regulieren auch den Stoffwechsel. Deshalb hat sich mittlerweile der Begriff „Metabolische Chirurgie“ („metabolisch“ = Stoffwechsel) etabliert. Der Stoffwechsel der Fettzellen ist eng mit dem Zuckerstoffwechsel und vielen Hormonen verbunden. Dies gilt ganz besonders für die Fettzellen im Bereich des Bauchfettes.

Es kommt sogar gelegentlich vor, dass Diabetiker nach einer Magenband-OP schon am Entlassungstag kein Insulin mehr benötigen – und das unabhängig von der Menge des zuvor benötigten Insulins. Eine Reduktion von 300 IE Insulin auf Null hat es schon gegeben. Der Fettstoffwechsel reagiert nicht ganz so schnell, er normalisiert sich innerhalb eines Jahres nach der Operation, parallel zur Gewichtsabnahme.

Doch leider gibt es nicht nur Erfolge zu vermelden. Man erhoffte sich auch eine Verbesserung der Herz-Kreislauf-Situation durch die Gewichtsabnahme. Herz und Gefäße schienen jedoch nicht bei jedem Patienten im gewünschten Maß zu profitieren. Offenbar wurde: Wer hohe Insulinwerte, also eine ausgeprägte Insulinresistenz vor der Operation hatte, profitierte meist auch für sein Herz-Kreislauf-System. Etwa 25 Prozent der Adipositaspatienten haben eine normale Insulinsensitivität. Ihre Körperzellen sprechen gut auf Insulin an. Bei ihnen findet sich wenig gefährliches Bauch-, Leber-, und Muskelfett. Ihr Übergewicht ist gewissermaßen gut verteilt – als Depots im Unterhautfettgewebe.

Am Rande: Experten sprechen heute mehr vom Magenbypass als von der Magenverkleinerung. Außerdem: Wenn Magenband verwendet, dann wählt man eine adjustierbare Variante.

 

Comments are closed.