Warum werden wir im Alter dicker?

Kommentare deaktiviert für Warum werden wir im Alter dicker?

Wenn wir altern, verändern sich der Stoffwechsel und die Zusammensetzung des Körpers. Deshalb werden viele Menschen im Alter dicker.

Das beginnt schon um das 40. Lebensjahr. Ab dann will der Körper nicht mehr wachsen, sondern seine Masse erhalten. Deshalb drosselt er den Stoffwechsel je nach genetischer Veranlagung um bis zu 15 Prozent. Wir brauchen also weniger Kalorien.

Hinzu kommt: Ab dem 30. Lebensjahr schwindet pro Jahr etwa ein Prozent Muskelmasse, sofern man keinen Sport treibt. Der Fettanteil steigt, außerdem verbrennen Fettzellen weniger Kalorien als Muskelzellen. Es gibt aber interessante, neue Erkenntnisse!

Das gesamte Fettgewebe wandelt sich

Im Laufe des Lebens verändern sich auch Funktion und Verteilung von Fettgewebe im Körper. Es gibt weiße und beige Fettzellen. Die beigen Fettzellen sind in der Lage, Energiereserven (also Fettpolster) zu verbrauchen. Mit zunehmendem Alter nehmen beige Fettzellen die Gestalt von weißen Fettzellen an, sie verlieren damit die Fähigkeit, das Fett zu verbrennen.

Und dies erhöht die Gefahr der Entstehung von Fettleibigkeit. Ein Team um die Freiburger Prof. Dr. Roland Schüle und Dr. Delphine Duteil hat nun nachgewiesen, dass das Enzym Lysin-spezifische Demethylase 1 (Lsd1) eine Schlüsselrolle bei dieser Umwandlung spielt. Ihre Ergebnisse präsentieren sie im Fachjournal „Proceedings of the National Academy of Sciences“.

Die Zahl an beigen Zellen verringert sich, wenn die Lsd1-Mengen in alterndem Fett sinken. Der Wissenschaftler-Gruppe gelang es jedoch, die Lsd1-Produktion in Fettzellen aufrechtzuerhalten. Dadurch wandelten sich weniger beige Fettzellen zu weißem Fettgewebe um.

Bei Versuchen mit Tieren blieb somit bei alten Tieren eine Menge von beigen Fettzellen erhalten, die beinahe der von jungen Artgenossen entsprach! Im Gegenzug zeigte das Forschungsteam, dass der Verlust von Lsd1 bei jungen Tieren zu einer verfrühten Umwandlung der Fettzellen führt.

Inwieweit all diese Erkenntnisse nutzbar sein werden, Fettleibigkeit mit zunehmendem Alter zu vermeiden, muss sich noch erweisen.

Originalpublikation: Delphine Duteil, Milica Tosic, Dominica Willmann, Anastasia Georgiadi, Toufike Kanouni, and Roland Schüle (2016). Lsd1 prevents age-programed loss of beige adipocytes. PNAS.
doi: 10.1073/pnas.1702641114

Comments are closed.