Die neue Podologie ist da!

…  und das steht da drin:

Diabetes-Vorstufe wird oft nicht erkannt

„Bei der Diabetes-Vorstufe finden sich frühe Formen der Verkalkung und PAVK“, erklärt Professor Norbert Stefan, Universität Tübingen, im Gespräch mit podologie. Er empfiehlt Podologen, Patienten auf Empfindungsstörungen, Burning Feet Syndrom und andere Beschwerden anzusprechen, den Fußpuls zu messen und die Durchblutung zu prüfen.

Was bringen Fußschulen?

Einlagenversorgung ist ein Massenphänomen und bei ausbleibendem Erfolg wird auch eine OP ins Auge gefasst. Dabei gerät in den Hintergrund, dass die Füße durch Muskeln aktiv kontrollier- und stabilisierbare Funktionskreise und deshalb trainierbar sind. Was sollten Podologen über die Angebote von Fußschulen wissen und für wen kommen sie in Frage?

Therapeuten am Limit

Von rund 18.000 Podologen sind nur 5.000 in Berufsverbänden organisiert. Nun haben Initiativen dazu geführt, dass eine mediale Aufmerksamkeit für die schlechte Bezahlung der Therapieberufe und die geringen Vorsorgemöglichkeiten fürs Alter entsteht. podologie berichtet über die Aktionen und darüber, was erreicht worden ist.

Das will ich teilen mit: